++Ateliernews++Tom synchronisiert Chris Noth in „Manhunt: Unabomber“

By 2. November 2017Ateliernews, TV

++Ateliernews++Tom synchronisiert Chris Noth als Don Ackerman in „Manhunt: Unabomber“ für Discovery Channel. Die Miniserie erzählt die wahre Geschichte der FBI-Ermittlungen im Fall des Unabombers Ted Kaczynski. Die Serie ist als Start einer Anthologie gedacht, in der es in jeder Staffel um einen anderen bekannten FBI-Kriminalfall gehen soll.

(Quelle: Discovery Channel)

Gute Kritiken gibt die ZEIT der neuen Produktion:

„Ähnlich wie The People v. O.J. Simpson: American Crime Story, in dem ein medial überpräsenter Fall aus den 1990ern noch einmal neu und eigenwillig aufbereitet wird, rekonstruiert der Autor Andrew Sodroski auch hier eine Geschichte, deren Ende längst bekannt ist und deren Erfolg auf dem eher trockenen Mittel der Sprachanalyse basiert. Dass Manhunt dennoch enorm spannend ist, liegt vor allem an der raffinierten Erzählweise. In Zeitsprüngen zwischen zwei Handlungsebenen – Fitzgeralds Ermittlungen 1995/96 und dem Aufeinandertreffen mit Kaczynski während dessen Untersuchungshaft 1997 – konstruiert der Regisseur Greg Yaitanes (Dr. House, Grey’s Anatomy, Lost, Prison Break) eine faszinierende Täterjagd. “
(Jens Mayer)

Die acht Folgen von „Manhunt“ laufen ab 12. Dezember auf Netflix.

(Quelle: http://www.zeit.de/kultur/film/2017-12/binge-watching-top-of-the-lake-manhunt/komplettansicht)